Mädchen machen Bekanntschaft mit Digitaler Fotografie

 
Von Ingrid Kohler

 

 

Trossingen-Schura.  Kreativität und Spaß am Fotografieren sowie am Umgang mit Technik war gefragt beim „Fotoworkshop“ für Mädchen von elf bis 16 Jahren. Veranstalter war der Foto-Film-Video-Club Trossingen.

Es war schade, dass von den angemeldeten Mädels nur zwei am Workshop teilnahmen, der auf Anfrage von Stadtjugendreferentin Claudia Hübsch zustande gekommen ist, um den Mädchen, die derzeit einen Fotokalender erstellen, einen professionellen Einblick in die Digitale Fotografie und die spätere Bildbearbeitung am PC zu ermöglichen.

Thomas Orsag, eines der rund 25 Mitgliedern des Foto-Film-Video-Club Trossingen e.V., der 1975 gegründet wurde und seine Räumlichkeiten im Rathaus Schura hat, hat bereits vor längerer Zeit eine Präsentation zur Schulung im Verein in Digitaler Form erstellt und führte so die beiden Mädchen sowie Claudia Hübsch Schritt für Schritt in die Materie ein, erklärte Vor- und Nachteile und welche Kamera für welche Zwecke am besten geeignet ist.

     

Die 13-jährige Giulia war begeistert: „Herr Orsag hat sehr gute und hilfreiche Tipps gegeben, zum Beispiel den gegen die Roten Augen, so sollen die Leute die fotografiert werden, nicht direkt in die Linse schauen, sondern an den Rand, so werden die Augen nicht rot“. Neben dem praktischen Üben mit der Kamera gab Orsag eine Einführung in die Bildbearbeitung mittels PC-Programm.

Wie die Mädchen die Schulung von Thomas Orsag in die Praxis umsetzten, das wird sich zeigen, denn „bis zum 1. August steht der Kalender“, war von Claudia Hübsch zu erfahren. Infos und Tipps für Jugendliche, Horoskope, Rezepte und vieles mehr haben die insgesamt acht Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren zusammengetragen und bebildert. Der Kalender in einer Auflage von 100 Stück erscheint zum Schuljahresbeginn im September.

Trotz der sehr geringen Teilnehmerzahl an diesem Fotoworkshop wird der Foto-FilmVideo-Club  im Herbst nochmals einen Workshop in ähnlicher Form anbieten, war von Thomas Orsag zu erfahren „Jugendliche sind unsere Zukunft und wir freuen uns wenn sich Jugendliche für unsere Arbeit interessieren“, erklärt der Foto-Spezialist, der sehr gerne mit Jugendlichen arbeitet und macht noch auf ein weiteres Projekt, das derzeit mit Trossinger Jugendlichen aus der Schule des Lebens läuft aufmerksam: „Wir drehen einen Dokumentarfilm, dessen Drehbuch von den Jugendlichen selbst geschrieben wird“.

 

Zurück zur Startseite