Bericht des Heuberger Boten -Trossingen- von Ingrid Kohler 30 Jahre Trossingen-Cluses

Film dokumentiert gute Partnerschaft

TROSSINGEN-SCHURA - In den Vereinsräumen im Rathaus Schura haben die Mitglieder des Foto-Film-Video-Clubs. die ersten drei frisch gebrannten Exemplare des Films über die Städtepartnerschaft Trossingen-Cluses übergeben. Der Film war anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft gedreht worden.

Der Film wurde als gemeinsames Werk von Manfred Pfriender (Vorsitzender des Foto-Film-Video-Clubs), Fritz Fuchshuber, Karl-Heinz Rieger, Jochen Dorrhauer und Werner Volz, an den Jubiläumswochenenden 26./27. Juni 2004
(Cluses) und 18./19. September 2004 (Trossingen) gedreht. Danach wurde er in mühevoller Arbeit geschnitten, so dass er nunmehr frisch gebrannt vorgeführt werden konnte. Hans Trümper bezeichnete den Film als „großartige Leistung, ein großes Werk und ein professioneller Film von Hobbyfilmern“.

Der Film sei eine einmalige und tolle Dokumentation mit bleibender Erinnerung in der Geschichte der Partnerschaft von Trossingen und Cluses, sagte Bürgermeister Lothar Wölfle: „Eine Erinnerung an eine unwahrscheinlich lebendige Partnerschaft von Menschen, die sich einst in zwei Weltkriegen bekämpft haben“. Es sei eine Partnerschaft der Herzen, die seit dem ersten Tag auf enge persönliche Beziehungen aufgebaut sei.


Komiteevorsitzender Hans Trümper berichtete von 16 Begegnungen im Jahr 2005 zwischen Trossingen und Cluses, 12 davon hätten in Cluses stattgefunden, drei in Trossingen und eine in Berlin. „Im Jahr 2006 ist eine gemeinsame Reise nach Paris geplant, sagte Trümper. Ein Termin dafür stehe allerdings noch nicht fest.

Austausch von Berufsschülern

Eine weitere gute Idee wäre ein Austausch von Berufsschülern der Beruflichen Schulen Spaichingen. „Derzeit laufen noch Gespräche, aber die Auszubildenden für Drehteile und Mechatronik wären die richtigen Personen für eine Kooperation“, erklärte Trümper. Dabei wies er in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass in 2006 das Zentrum für Drehteileindustrie in Cluses Einladungen an Unternehmer verschickt: „Im Hinblick auf den Austausch von Auszubildenden wäre dies eine gute Sache und sollte in der Region um Trossingen ausgedehnt werden“.

 

Die Musikbegegnungen werden im Jahr 2006 weiter ausgebaut. Hohnerklang und Akkordeonstudio geben im Oktober ein gemeinsames Konzert in Cluses. Ebenso im Herbst soll in Cluses ein Gemeinschaftskonzert der Kantorei und dem Cluser Chor stattfinden. Bei jeweils einem dieser Termine werden DLRG und die Senioren mitreisen. Bereits im Februar wird der Schneelaufverein zum 30. Mal, organisiert von Eckart Wössner, zum Skilaufen nach Cluses fahren, während die Sportfreunde Trossingen ihre Sportkameraden aus Cluses empfangen werden (dieser Termin ist noch nicht festgelegt, soll jedoch auf alle Fälle vor der WM stattfinden).


Komiteemitglied Max Rubes hatte die erfreuliche Nachricht, dass dem Wunsch der Cluser Handballer entsprochen werden kann: „Die B-Jugend (Mädchen und Jungen) der TG Schura würden gerne nach Cluses fahren“.


„Packen wir das neue Jahr an — wir werden auch in 2006 ein erfülltes Partnerschaftsprogramm auf die Reihe bekommen“, waren die abschließenden Worte von Bürgermeister Lothar Wölfle.

 

Textfeld: Die ersten drei frisch gebrannten Exemplare des Films zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum haben Mitglieder des Foto-Film-Video-Clubs nun übergeben: (von links nach rechts) 
Hans Trümper (Komiteevorsitzender), Fritz Fuchshuber (Foto-Film-Video-Club), Bürgermeister Lothar Wölfle, Manfred Pfriender (Vorsitzender Foto-Film-Video-Club) und Karl-Heinz Rieger (Foto-Film-Video-Club).  Foto: Ingrid Kohler